For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

DS2302 Direct Digital Synthesis Board

Signalgenerierung in Echtzeit mit hoher Genauigkeit

Das DS2302 Direct Digital Synthesis Board ermöglicht die Simulation komplexer Sensorsignalverläufe für den Steuergerätetest. Typische Beispiele sind Signale wie winkelbasierte Kurbel- oder Nockenwellenpulse.

Vorteile


Mit dem DS2302 können Sie komplexe Sensorsignalverläufe für den Steuergerätetest simulieren. Das Board wurde überarbeitet und mit einem schnelleren Prozessor ausgestattet; es ist kompatibel mit früheren Versionen. Es erfüllt höchste Ansprüche an Komplexität, Flexibilität und Auflösung. Das DS2302 verfügt über sechs digitale Signalprozessoren (DSPs) und ist für schnelle, flexible Generierung von Kurvenverläufen ausgelegt. So berechnet es jedes Signalmuster genau dann, wenn es erforderlich ist und gibt es umgehend aus. Die Signalparameter können mit einem Haupt-Prozessor-Board unmittelbar verändert werden. Die C-Funktionen des DS2302 sorgen für den Datenaustausch zwischen Ihrer Hauptanwendung und einer Anwendung, die auf einem der sechs DSPs ausgeführt wird. Die Dual-Port-Memories des DS2302 übernehmen die Kommunikation.

Anwendungsbereiche

Um ein Steuergerät auf Herz und Nieren zu prüfen, müssen oftmals sogar Störsignale wie Rauschen oder Leistungsspitzen simuliert werden. So ist es zum Beispiel in automotiven Hardware-in-the-Loop-Anwendungen unverzichtbar, Signale wie Kurbel- oder Nockenwellenpulse als winkelbasierte Signale zu generieren, um das größtmögliche Maß an Genauigkeit zu erreichen. Signalvariablen wie die Motordrehzahl müssen in Echtzeit einstellbar sein. Das Fast Analog Capturing Module vermisst die Einspritzansteuerspannung und ermittelt die Einspritzmenge für Piezo-Aktoren von Ottomotoren. 

Parameter Specification
General
  • 6 independent direct digital synthesis channels
Processor Digital signal processor (DSP)
  • Texas Instruments TMS320VC33 floating-point DSP
  • 150 MFLOPS n 13.3 ns cycle time
Memory Dual-port memory (DPMEM)
  • 16 K x 32-bit true dual-port RAM per channel
  • Used for program download and to read or write parameters (e.g., for communi­cation between DSPs)
DSP interrupts
  • On-board I/O (e.g., timer or DMA), external, other DSP channels
Interrupt controller
  • One interrupt to PHS-bus master per DSP channel
Plug-on modules
  • Plug-on DAC module (optional) n Plug-on ADC module for fast analog capturing (optional)
Digital I/O Voltage range
  • TTL input/output levels
Output current
  • Max. -800 µA/+1.5 mA
Further details
  • 7 digital I/O lines per DSP
  • Programmable as input or output n One line programmable as external interrupt input
  • APU (angular processing unit) slave interface for each channel
Physical connections
  • 44-pin female high-density Sub-D output connector
Physical characteristics Physical size
  • 338 x 114 x 20 mm (13.3 x 4.5 x 0.8 in)
Ambient temperature
  • 0 … 70 ºC (32 … 158 ºF)
Power supply
  • +5 V ±5%, 4.0 A (with 6 DAC modules inserted)

 

 

 

Grundlegende Informationen Produktinformationen