DS2302 Direct Digital Synthesis Board

Leistungsstarke Karte für exakte Signalgenerierung in Echtzeit

  • Unverzichtbar für viele Hardware-in-the-Loop-Simulationen
  • Flexible Sensorsignalsimulation mit bis zu 6 Kanälen
  • Schnelle analoge Ausgabe auf bis zu sechs 16-Bit-DACs
  • APU (Angular Processing Unit) -Slave-Schnittstelle für jeden Kanal


Anwendungsbereiche
Um ein elektronisches Steuergerät auf Herz und Nieren zu prüfen, müssen oftmals sogar Eingriffe wie Rauschen oder Leistungsspitzen simuliert werden. So ist es zum Beispiel in automotiven Hardware-in-the-Loop-Anwendungen unverzichtbar, Signale wie Kurbel- oder Nockenwellenpulse winkelgenau generieren zu können, um das größtmögliche Maß an Genauigkeit zu erreichen. Signalvariablen wie die Motordrehzahl müssen in Echtzeit einstellbar sein. Das Fast Analog Capturing Module vermisst die Einspritzansteuerspannung und ermittelt die Einspritzmenge für Piezo-Aktoren von Ottomotoren.

Vorteile
Mit dem DS2302 ist es möglich, komplexe Sensorsignalformen für den Steuergerätetest zu simulieren. Es erfüllt höchste Ansprüche an Komplexität, Flexibilität und Auflösung. Das DS2302 verfügt über sechs DSPs und ist für schnelle, flexible Generierung von Kurvenverläufen ausgelegt. So berechnet es jedes Abtastsignal zeitgleich und gibt es umgehend aus. Die Signalparameter können mit einer Master-Prozessorkarte unmittelbar verändert werden. Die C-Funktionen des DS2302 sorgen für den Datenaustausch zwischen Ihrer Hauptanwendung und einer Anwendung, die auf einem der sechs DSPs ausgeführt wird. Die Dual-Port-Memories des DS2302 übernehmen die Kommunikation.