MicroAutoBox II

  •  2. Generation der robusten, kompakten und eigenständigen dSPACE Prototyping-Einheit
  • IBM PowerPC mit 900 MHz
  • Erhältlich mit programmierbarem FPGA und zusätzlichem Embedded PC

Beschreibung

Anwendungsbereiche
Die MicroAutoBox ist ein Echtzeitsystem für schnelles Funktions-Prototyping in Fullpass- und Bypass-Szenarien. Wie ein Steuergerät arbeitet es ohne Eingriffe des Benutzers. Die MicroAutoBox kann für zahlreiche Rapid-Control-Prototyping (RCP)-Anwendungen eingesetzt werden, zum Beispiel:
 
  • Fahrwerksteuerung
  • Antriebsstrang
  • Karosseriesteuerung
  • Elektrische Antriebsregelung
  • X-by-Wire-Anwendungen
  • Advanced Driver Assistance Systems (ADAS)
  • Luft- und Raumfahrtanwendungen
 
Vorteile

Die besondere Stärke der MicroAutoBox-Hardware ist die einzigartige Kombination aus leistungsstarker, umfassender automotiver I/O, extrem kompakter, robuster Bauweise (extreme Schock- und Vibrationstests nach ISO 16750-3:2007) und dem fairen Preis. So haben Sie die Möglichkeit, mehrere Fahrzeuge oder eine ganze Testflotte auszustatten, um die Zuverlässigkeit Ihrer Regelfunktionen zu testen. Zudem können Sie dank der dSPACE Kombination aus umfassendem Soft- und Hardware-Support die Kosten für das Gesamtsystem niedrig halten. Zusätzlich zur Standard-I/O gibt es die MicroAutoBox in Varianten mit FPGA-Funktionalität für anwendungsspezifische I/O-Erweiterungen sowie für benutzerprogrammierbare FPGA-Anwendungen. Daneben gibt es MicroAutoBox-Varianten mit Schnittstellen zu allen wichtigen automotiven Bussystemen: CAN, LIN, K/L-Line, FlexRay und Ethernet. Wahlweise kann ein zusätzlicher Embedded PC in die MicroAutoBox II integriert werden.


Weitere Leistungsmerkmale

Die MicroAutoBox kann nach dem Hochfahren autonom starten, mit Boot-Zeiten ähnlich einem Steuergerät. PCs oder Notebooks lassen sich leicht für das Herunterladen von Anwendungen, die Modellparametrierung und Datenanalyse per Ethernet anschließen (Hot Plugging). Anwendungsprogramme werden im nichtflüchtigen Speicher abgelegt. Die MicroAutoBox enthält Signalkonditionierung für automotive Signalpegel und einen integrierten Flight Recorder für Langzeitdatenerfassung (inkl. Unterstützung von USB-Massenspeichergeräten).

Standardvarianten und Embedded PC

Die MicroAutoBox ist in acht Standardvarianten erhältlich, die sich in Bezug auf Schnittstellen und I/O-Funktionen unterscheiden. Die RapidPro-Hardware stellt mit Standard-Signalkonditionierungs- und Leistungsendstufenmodulen eine optimale Erweiterung zur MicroAutoBox dar. Alle Standardvarianten können als zusätzlicher Embedded PC integriert werden. 
 
Kompakter Systemaufbau mit Verbindungsplatte für MicroAutoBox und RapidPro
Die neue Verbindungsplatte (MicroAutoBox-RapidPro Joining Plate) ermöglicht die Kombination einer MicroAutoBox II und RapidPro-Hardware zu einem Hardware-Stack. Solch ein kompaktes System ist vorteilhaft bei begrenztem Einbauplatz.
(Die Stoß- und Vibrationsfestigkeit hängt von der Größe des Aufbaus ab. Weitere Informationen erhalten Sie von dSPACE.)
 
NEU: Varianten mit DS1513 I/O Board
Die MicroAutoBox-II-Varianten 1401/1513 und 1401/1512/1513 bieten mehr CAN-Kanäle und mehr analoge Kanäle. Dadurch sind sie besonders für Anwendungen mit intensiver CAN-Bus-Kommunikation geeignet und bieten mehr Flexibilität für die Sensor- und Aktoranbindung.