Teamgeist

Mitdenken, weiterdenken, vorausdenken
Das Beste geben. Auf jeder Position. Neue Ideen entwickeln. Selbst das scheinbar Unmögliche möglich machen. Mit dem Willen, vorne zu sein. Das schöne Gefühl, in einem internationalen Team zu arbeiten. Voneinander lernen. Keine Frage – bei dSPACE stimmt der Teamgeist.

Aus einer kleinen Gruppe von Ingenieuren wuchs ein international erfolgreiches Unternehmen. Geblieben aus den Gründungsjahren ist unser Pioniergeist – der Drang, mit immer neuen Ideen unseren Innovationsvorsprung weiter auszubauen. Und geblieben ist eine Kultur der offenen Türen und flachen Hierarchien, eine Kultur der Aufgeschlossenheit und des Austauschs.
Mit dieser Motivation gehen heute mehr als 1.200 engagierte dSPACE Mitarbeiter aus 34 Nationen weltweit an ihre Entwicklungsarbeit. Neben dem hochentwickelten dSPACE Produktprogramm bilden heute die Servicebereitschaft und der Support die zweite Säule unseres Erfolgs. Immer geht es um intensive partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden für einen erfolgreichen Projektabschluss. Wir sind vor Ort, bis alles läuft – Dienstleistungsengineering, das unsere Kunden begeistert.

Dialog als Basis

Kunden schätzen uns als Entwicklungspartner bei komplexen Projekten.
Eigentlich kein Wunder, ist doch dSPACE seit Jahren richtungweisend für die Optimierung der Steuergeräte-Entwicklung. Zu der umfassenden State-of-the-Art-Entwicklungsumgebung, die dSPACE bereitstellt, addieren sich unser Anwendungs-Know-how und das Engagement unserer Mitarbeiter.

Unser Dienstleistungsengineering hat nur ein Ziel: den Kunden zu unterstützen, bis wirklich alles läuft. Schließlich streben wir bei dSPACE immer eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit an. 
 
Mit der dSPACE Anwenderkonferenz haben wir eine Dialogplattform geschaffen, auf der wir auf höchstem Niveau die Erwartungen der Kunden und die technologischen Perspektiven austauschen. Hier bekommen wir wichtige Anregungen, wie wir unsere Produkte und unseren Service immer weiter optimieren können. Dialog, gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Offenheit sind bei dSPACE die Basis für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Kundenorientierung

Ein Kunde, globaler Einsatz, weltweite Testsysteme.

Das Rundum-Sorglos-Paket
Genauso wichtig wie das dSPACE Produktprogramm ist die Servicebereitschaft. Das gesamte dSPACE Team von der Verkaufsberatung über Engineering bis zum Support begeistert unsere Kunden mit Tempo, dem Know-how von spezialisierten Experten und dem festen Willen, nicht eher lockerzulassen, bis das Projekt richtig rund läuft.

Rundum-Sorglos-Paket – das bedeutet, dass wir uns genau auf die Bedürfnisse der Kunden einstellen. Während der eine Kunde ein komplett konfiguriertes schlüsselfertiges System bestellt und Unterstützung von unseren Ingenieuren und ein Training vor Ort in Anspruch nimmt, beraten wir andere Kunden bei der Systemkonfiguration und erstellen gemeinsam spezielle Schnittstellen.
 
Alle Engineering-Leistungen haben das Ziel, dass der Kunde möglichst schnell, eigenständig und reibungslos mit unseren Werkzeugen arbeiten kann. Dafür stehen das Know-how und das Engagement mehrerer hundert Ingenieure bereit. dSPACE ist global aufgestellt, bietet schnelle Reaktionszeiten, einen leistungsstarken Support und intensive Produktschulungen. Als Entwicklungspartner der Industrie bietet dSPACE neben Standardprodukten auch schlüsselfertige Systeme für individuelle kundenspezifische Anforderungen, besonders im Bereich Steuergeräte-Test. Ganz gleich, ob es sich um die Integration der dSPACE Werkzeugkette in den Entwicklungsprozess, die Anwendung neuer individueller Produkte und Methoden oder um die Wartung und Anpassung der dSPACE Systeme handelt: Unser Engineering steht dabei immer für intensive, zuverlässige und zeitgerechte Zusammenarbeit bis zum erfolgreichen Einsatz der Werkzeuge und Systeme.

Die Standards setzen

Immer mehr elektronische Komponenten an Bord eines Kraftfahrzeugs stehen für erhöhte Sicherheit und Komfort.
Steuereinheiten müssen integriert und mit Software versehen werden. Immer kürzere Produktlebenszyklen und die zunehmende Variantenvielfalt erhöhen die Komplexität der Software ständig.

 
Vor diesem Hintergrund ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir die aktuellen Branchenstandards mit unseren Werkzeugen unterstützen. Und dass wir uns dafür engagieren, neue und noch weiter optimierte Standards mit zu setzen.
 
dSPACE ist daher auch aktives Mitglied verschiedener Standardisierungsgremien, deren Spezifikationen wir durchgängig in unserer Produktpalette umsetzen.

AUTOSAR-Partnerschaft

Eine Entwicklungspartnerschaft mit der Bezeichnung AUTomotive Open System ARchitecture, die es sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam ein standardisiertes Elektrik/Elektronik-Architekturkonzept zu entwickeln und dieses kommerziell zu nutzen. dSPACE ist seit April 2004 Premium Member der AUTOSAR-Partnerschaft und spezifiziert Teile der Architektur.

ADASIS

dSPACE ist Mitglied im ADASIS-Forum (Advanced Driver Assistance Systems Interface Specifications) und stellt für die Entwicklung und den Test von vorausschauenden, kartenbasierten Steuergerätefunktionen ein geeignetes Werkzeugportfolio bereit. Mitglieder des ADASIS-Forums sind u.a. Fahrzeughersteller, Steuergerätezulieferer sowie Anbieter von Navigationssystemen und digitalen Straßenkarten. Kartenbasierte, vorausschauende Fahrerassistenzsysteme bieten Potential, den Kraftstoffverbrauch, den CO2-Ausstoß und die Fahrzeugsicherheit maßgeblich zu verbessern.

FlexRay

FlexRay hat sich als De-facto-Industriestandard für ein zeitgesteuertes Kommunikationssystem im Automobil etabliert. Unser Produktportfolio wurde in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Anwendern des FlexRay-Protokolls entworfen und bietet umfassende FlexRay-Unterstützung, angefangen bei der Hardware wie Prototyping-Systeme und I/O-Karten mit FlexRay-Schnittstellen bis hin zu Software für die Echtzeitsimulation von Modellen in FlexRay-Netzwerken.

dSPACE: Gründungsmitglied von ASAM

ASAM e.V. wurde 1998 von führenden europäischen Automobilherstellern gegründet, um Kosten und Zeit für Entwicklungsprozesse im Bereich der Fahrzeugelektronik zu reduzieren. dSPACE gehört zu den Gründungsmitgliedern

des ASAM e.V. und war bereits in der Vorbereitungszeit 1996 dabei. Ziel des ASAM e.V. sind standardisierte Schnittstellen zum Datenaustausch und zur herstellerübergreifenden Kompatibilität der im Entwicklungsprozess eingesetzten Soft- und Hardware-Komponenten. Zu den aktuellen Mitgliedern gehören Firmen wie Audi, Bosch, BMW, Daimler, GM, Porsche, Renault und VW.

OPEN Alliance

OPEN Alliance widmet sich der Verbreitung von Ethernet-Netzwerken mit zweiadrigen, ungeschirmten Kupferkabeln als Standard für Anwendungen im Fahrzeug. Die OPEN Alliance SIG (Special Interest Group) adressiert Anforderungen aus der Industrie zur Verbesserung von Fahrzeugsicherheit, Komfort und Infotainment bei gleichzeitiger signifikanter Reduzierung von Netzwerkkomplexität und Verkabelungskosten. dSPACE trat der OPEN Alliance im Jahr 2012 bei.

JasPar (Japan Automotive Software Platform Architecture)

JasPar ist ein Konsortium aus zahlreichen japanischen Automobilherstellern und -zulieferern mit dem Ziel, automotive Software-Technologie zu fördern und Entwicklungskosten zu senken. Vor diesem Hintergrund werden japanische Unternehmen aufgefordert, Technologien wie automotive LAN-fähige Technologien, Middleware und Software-Plattformen gemeinsam zu entwickeln. JasPar vertritt die japanische Automobilindustrie in internationalen Standardisierungsgremien und trägt zur Entwicklung globaler Standards bei. dSPACE ist seit 2006 Mitglied im JasPar-Konsortium.

Green Success

Die Automobilindustrie setzt weltweit auf innovative Antriebskonzepte wie Elektrifizierung der Antriebe, z.B. mittels Elektromotoren oder Brennstoffzellen, und Weiterentwicklung verbrennungsmotorischer Antriebssysteme. Verringerung des CO2-Ausstoßes bei gleichzeitig genauso komfortablem Fahrverhalten – das ist ein aktuelles Ziel der Fahrzeugentwicklung.

Auch außerhalb der Automobilindustrie ist die Nachfrage nach mehr Effizienz und neuen Konzepten groß. Zum Beispiel ist der Ausstieg aus der Abhängigkeit von Kernkraft hin zu regenerativer Energie auf dem besten Weg und besonders dafür sind zuverlässige Regelsysteme wichtiger denn je.
 
Grüne Kompetenz mit dSPACE Produkten
Mit den bewährten dSPACE Produkten kann das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten in einem Hybrid- oder Elektroantrieb bereits in frühen Entwicklungsphasen getestet werden. Dadurch wird der gesamte Entwicklungsprozess beschleunigt und die Qualität der Steuergeräte sichergestellt.
Vom architekturbasierten Systementwurf und blockdiagrammbasierten Funktionsprototyping über die automatische Seriencode-Generierung bis zum Steuergeräte-Test unterstützt dSPACE alle Entwicklungsphasen. Die Vorteile sind offensichtlich:
  • Vorverlagerung von Tests – schnelle Entwicklung
  • Qualitätssicherung – zuverlässige Produkte
  • Durchgängiger Prozess – Werkzeuge aus einer Hand
 
Green Success Stories
dSPACE ist über zwei Jahrzehnte aktiver Partner der Automobilindustrie in der Erforschung und Entwicklung neuer Antriebstechnologien. dSPACE Produkte waren bei der Optimierung von Downsizing-Motoren, Elektroautos, Hybridantrieben (Mikro-, Mild-, Vollhybrid) sowie bei der Entwicklung von Wasserstofffahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb und vielem mehr im Einsatz.
Außerhalb der Automobilindustrie profitieren weitere Sektoren wie zum Beispiel Windkraftanlagen von den dSPACE Produkten.

Corporate Citizenship

Sharing Success – Erfolg teilen

Corporate Citizenship bedeutet unternehmerische Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Diesen Gedanken verfolgt dSPACE seit vielen Jahren über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus.


Vor mehr als 25 Jahren gegründet, entwickelt und vertreibt dSPACE weltweit Werkzeuge für die Entwicklung von Steuergeräten und mechatronischen Systemen. dSPACE hat dabei die Marktführerschaft übernommen.

Unseren Erfolg möchten wir teilen – unser Leitsatz lautet „Sharing Success“. dSPACE engagiert sich für die Region um den Unternehmenshauptsitz Paderborn und unterstützt Projekte aus aller Welt. Im Mittelpunkt stehen bildungsfördernde Projekte, die Unterstützung von Hilfsbedürftigen, die Förderung von Menschen mit Behinderung, Naturschutzprojekte, Studenten mit Gespür für Technik und vieles mehr.