Automobilindustrie

dSPACE Systeme werden weltweit erfolgreich bei automotiven Kunden für die Entwicklung und den Test eingebetteter Elektronik eingesetzt.

Luft- und Raumfahrt

dSPACE Produkte werden im Bereich der Luft- und Raumfahrt vielseitig eingesetzt, zum Beispiel bei der Entwicklung von Triebwerksteuerungen und für Tests auf Steuergeräten.

Nutzfahrzeugindustrie

Entwicklung von eingebetteter Software für Nutzfahrzeuge wie Lkws, Busse und Off-Highway-Fahrzeuge

Elektrische Antriebsanwendungen

dSPACE bietet verschiedene Lösungen für elektrische Antriebsprojekte

Medizintechnik

Regelungsentwicklung für medizinische Anwendungen 

Forschung und Lehre

dSPACE bietet Universitäten und Forschungseinrichtungen flexible Systeme mit allen Optionen, die für die modellbasierte Entwicklung mechatronischer Regelungen notwendig sind.

Weitere Bereiche

Egal um welchen Bereich es sich handelt - ob Regelanwendungen für Medizin, Robotik, Antriebe oder sonstige - dSPACE bietet eine durchgängige Werkzeugkette für die Reglerentwicklung

Angebote für Hochschulen

Echtzeitentwicklungssysteme aus leistungsstarker Hardware und umfassenden Software-Werkzeugen

Systemarchitektur

Leichtere und schnellere Entwicklung großer, komplexer Steuergeräte-Systeme mit dSPACE SystemDesk

Modellbasierter Reglerentwurf

Kürzere Entwicklungszeiten in einer integrierten Umgebung.

Rapid Control Prototyping

Testen und Optimieren von Regelfunktionen

Rapid Control Prototyping

Testen und Optimieren von Regelfunktionen

Entwicklung mit Rapid Control Prototyping

dSPACE Rapid Control Prototyping ermöglicht eine schnelle Entwicklung von Regelstrategien für elektrische Antriebe

Seriencode-Generierung

Hochwertiger, standardisierter Code - generiert mit einem Seriencode-Generator

Automatische Serien-Codegenerierung

Erprobte automatische Seriencodegenerierung mit dSPACE TargetLink

Seriencode-Generierung

Hochwertiger, standardisierter Code - generiert mit einem Seriencode-Generator.

HIL-Test

Steuergeräte mit Hilfe der Hardware-in-the-Loop-Simulation testen

Hardware-in-the-Loop-Test

Virtuelles Testen mit Simulatoren

Testen mit Hardware-in-the-Loop-Simulation

HIL-Simulation vereinfacht den umfassenden Test von Steuergeräte-Funktionen.

Intelligentes Hardware-Konzept

Leistungsstarke Hardware für Ihren Steuergeräte-Test

Virtuelle Absicherung

Frühe Absicherung von Steuergeräte-Software durch den Test virtueller Steuergeräte

Datenmanagement

SYNECT unterstützt Entwickler bei der Verwaltung von Modellen, Signalen, Parametern, Tests und Testergebnissen

dSPACE Engineering Services

Individuelle Unterstützung in jeder Entwicklungsphase.

Regelfunktionen

Anwendungsfall: Entwicklung von Steuergeräte-Algorithmen für E-Motoren

Algorithmen für die E-Motor-Steuerung

Anwendungsfall: Entwicklung von Algorithmen für die E-Motor-Steuerung

Prototyping im Fahrzeug

Anwendungsfall: Entwicklung und Verifikation von Regelstrategien

Robotik

Anwendungsfall: Steuerung eines 6-achsigen Roboters

Bürstenlose Gleichstrommotoren

Anwendungsfall: Simulation von bürstenlosen Gleichstrommotoren

Servo-Controller testen

Anwendungsfall: HIL-Test eines Servo-Controllers

Simulation elektrischer Lenksysteme

Anwendungsfall: Simulation elektrischer Lenksysteme auf elektrischer Ebene

Simulation elektrischer Lenksysteme

Anwendungsfall: Simulation elektrischer Lenksysteme auf mechanischer Ebene

Automatisierte Schaltgetriebe simulieren

Anwendungsfall: Simulation automatisierter Schaltgetriebe

Batterie-Management-System simulieren

Anwendungsfall: Simulation eines Batteriemanagementsystems

Steuergeräteverbunde von Hybridantrieben

Anwendungsfall:  Test eines Steuergeräteverbundes von Hybridantrieben

Video: Tula Technology

Unsere Kunden machen erstaunliche Dinge – mit Produkten von dSPACE

Simulation à la carte

Entwicklung sorgt für mehr Effizienz in der Gastronomietechnik

Elektronik startet durch

Echtzeittests von modernen Aktorsystemen bei Moog

Hochdynamisch testen

Echtzeitmodellierung einer permanenterregten elektrischen Maschine für die funktionale Absicherung von Steuergeräte-Anwendungen

smartCUT – Sicher im OP

Semiautomatisches Sägeinstrument für Herz-, Brustkorb- und Kopfchirurgie

Nach vorne denken

Wege zu mehr Produktivität im Entwicklungsprozess

Elektrisch parken

Eingriffsarme Integration einer X-by-Wire-Regelung

Beruhigt schlafen

Aktive Schallreduktion in Wohn- und Schlafräumen

Stromer stürmt Gipfel

Dass ein Elektroauto keine behäbige „Öko-Schnecke” ist, beweist Mitsubishi beim anspruchsvollen US-Bergrennen Pikes Peak.

Sensorgestützte Landehilfe

Mit dem Sensorsystem, das die ESG derzeit entwickelt, können Hubschrauber auch bei schwierigen Sichtverhältnissen sicher landen.

Flugsteuerung per MicroAutoBox

Entwicklung innovativer Steuerungssysteme

Erfolgreich im Einsatz

Gut zwei Jahre nach Einführung haben sich die SCALEXIO- Hardware-in-the-Loop (HIL)-Testsysteme von dSPACE bereits in zahlreichen Kundenprojekten bewährt.

Ehrgeizige Ziele

Mazda verfolgt für seine Automobile zwei wesentliche Ziele: zum einen den Spaß am Fahren, zum anderen hervorragende Verbrauchs- und Emissionswerte.

Prozess für funktionale Sicherheit

Für die Realisierung sicherheitsrelevanter Fahrzeugfunktionen hat die Siemens-Division Drive Technologies ihre klassische Softwareentwicklung um die modellbasierte Entwicklung erweitert.

Zellenrevolution

Bei der Erforschung von Brennstoffzellen für den Einsatz im Fahrzeug hat Ford in den vergangenen 20 Jahren einen reichen Erfahrungsschatz aufgebaut. Die Forscher haben zahlreiche Konzepte sowohl im Labor als auch auf der Straße erprobt.

Architektur mit Köpfchen

An der Universität Stuttgart arbeiten Forscher an leichten Tragstrukturen, die sich aktiv an äußere Belastungen anpassen können.

Robotik im Rosenbeet

Begrenzte Ressourcen, Klimaveränderung und eine rasant wachsende Weltbevölkerung machen Effizienz und Nachhaltigkeit zu den größten Herausforderungen für Gartenbau und Landwirtschaft.

Das intelligente Haus

In Japan sind die Erwartungen an erneuerbare Energiequellen seit dem Atomunfall in Folge des Erdbebens in Tohoku am 11. März 2011 höher denn je.

Perfekt abschneiden

Mit STIHL Injection im neuen Trennschleifer TS500i hat STIHL erstmals eine batterielose, komplett elektronisch gesteuerte Einspritzung für handgehaltene Arbeitsgeräte mit Zweitaktmotor auf den Markt gebracht.

Ionen am Start

Die herkömmlichen in konventionellen Fahrzeugen eingesetzten 12-Volt- Blei-Säure-Starterbatterien gelangen zunehmend an ihre Leistungsgrenzen.

Rücksturz zur Erde

CIRA (Centro Italiano Ricerche Aerospaziali) erforscht mit Hilfe eines unbemannten Raumgleiters (Unmanned Space Vehicle, USV) Technologien, die für die Entwicklung zukünftiger Raumtransporter eine wichtige Rolle spielen.

Fahrzeugsicherheit mit System

ARAI widmet sich im Auftrag der Automobilindustrie und des Indischen Industrieministeriums dieser Herausforderung mit dem Ziel, einen exemplarischen Prozess für die modellbasierte Entwicklung von Sicherheitssystemen zu etablieren.

Aktiv im Gelände

Höhere Mobilität, insbesondere in schwierigem Gelände, bedeutet mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit und eine effektivere Team-Leistung für kommerzielle und militärische Fahrzeuge.

Weniger ist mehr

ISUZU entwickelt für seine Dieselmotoren eine nockenwellenlose, hydraulische Ventilsteuerung, um die Emissionen und den Kraftstoffverbrauch deutlich zu reduzieren.

DFKI: Simulierte Satelliten-Rendezvous

Die im November 2010 eröffnete Weltraum-Explorationshalle des DFKI Robotics Innovation Center (RIC) in Bremen ermöglicht unter anderem die Erprobung von Flugsystemen sowie Interaktionen zwischen Satelliten und Robotern.

1000 MW im Prüflabor

Simulation von Dampfturbinen in der Energieversorgung

Auf den Punkt gefunkt

Frühzeitige Evaluierung eines Satellitenkommunikationssystems

Effizientere Verbrennungsmotoren

Variable Ventilsteuerung eines Camless-Motors mit schnellen hydraulischen Aktoren

Schnelle Züge für China

Chinesischer Bahnhersteller setzt auf dSPACE HIL-System, um den Entwicklungsprozess seines Antriebssteuergeräts (TCU) zu beschleunigen

Effizient auf dem Feld

Stufenloses Automatikgetriebe mit leistungsgeteiltem Antrieb für mehr Leistung und weniger Kosten

Das Licht machts

Eine neuartige Lichtfunktion soll Autofahrern im nächtlichen Straßenverkehr mehr Sicherheit und Komfort bieten.

Intelligentes Haltesystem

Das elektronische Bremssystem von SKF ist eine komfortable Lösung für Feststell- und Notbremsen in Traktoren.

Schwerkraft war gestern

Studenten und Forscher des Fachbereichs Maschinenbau an der australischen Universität Adelaide haben ein neuartiges Gefährt entwickelt.

Energie aufwerten

Stromumrichter: Effiziente Energieumwandlung durch effizienten TargetLink-Code

Sanfte Gurte

Autoliv bringt Gurtstraffer auf den AUTOSAR-Weg

Turbine an Bo(a)rd

Simulation eines Gasturbinen-Schiffsantriebs

Getestet und für gut befunden

Automatisiertes Testen von Wählhebelelektroniken mit Testautomatisierung von dSPACE

Kopf-Über-Gefährt

Sehen Sie, wie Kunden mit dSPACE Tools arbeiten.

Projekt Orbit

Bordcomputer von Satelliten müssen eine Vielzahl von Überwachungs- und Steuerungsaufgaben bewältigen.

Intelligente Fahrgemeinschaft

Intelligente Fahrerassistenzsysteme werden für die Automobilindustrie immer wichtiger.

Unter Strom

Entstörung von Stromnetzen im Flugzeug mit Hilfe eines aktiven Netzfilters

Energiegeladen: Fusion Hybrid

Die Regelsoftware für das Batteriemanagementsystem des 2010 Ford Fusion Hybrid wurde komplett mit modellbasiertem Entwurf und automatischer Seriencode-Generierung entwickelt.

Scharf und spitz

Im Rahmen der Entwicklung eines künftigen Raumgleiters erforscht das DLR mit dem SHEFEX II Programm neue Hitzeschildtechnologien.

Go for Quality

Das Validierungsteam für Elektrik-/Elektroniksysteme der Ford Motor Company in den USA hat die automatisierten Steuergerätetests enorm ausgebaut.

 

Testfahrten mit dem Virtual Vehicle

Bei den Modellen Kizashi und Swift hilft nun ein dSPACE Virtual Vehicle-Simulator die verteilten Regelfunktionen des Steuergeräteverbunds effizient zu validieren.

Enorm sicher

Volvo 3P setzt auf HIL-Simulation, um die Regler für neue Lkw- Bremssysteme zu testen und zu verifizieren.

Fahrwerksysteme der Zukunft

Am Institut für Flugzeug-Systemtechnik der Technischen Universität Hamburg wird im Rahmen eines Forschungsprojektes ein neuartiges Betätigungssystem für das Bugfahrwerk eines Regionalflugzeuges entwickelt.

Über die Schulter geschaut

Die Formula Student, ein bekannter internationaler Wettbewerb, in dem es nicht nur um Geschwindigkeit geht, sondern vor allem um Knowhow, startet in die Saison 2010.

AVL Raptor: Hungrig nach Motoren

Mit dem Rapid-Prototyping-Controller AVL Raptor können Kunden der gesamten AVL-Gruppe flexibel und schnell die Steuerung komplexer Motorkonfigurationen für Demonstrations- und Applikationszwecke erstellen und testen.

Looking forward

Durch Erweiterung um eine vorausschauende Komponente wurde bei der BMW Group die intelligente Weiterentwicklung des Wärmemanagements beim konventionellen Antriebsstrang aufgezeigt.

Erfolge aus dem Elektronik-Labor

BMW ist auch im Motorradsport auf der Überholspur. Seit 2009 nimmt BMW Motorrad erfolgreich an der Superbike-Weltmeisterschaft teil.

Elektrische Antriebe effizient virtualisiert

Geregelte elektrische Antriebe stellen in vielen technischen Anwendungen eine Schlüsseltechnologie dar.

NASAs Top Model

Die NASA arbeitet bei ihrer Testeinrichtung AirSTAR (Airborne Subscale Transport Aircraft Research) mit einem UAV (Unmanned Aerial Vehicle), um Flugsituationen zu untersuchen, die mit echten, bemannten Flugzeugen zu riskant und zu kostspielig wären.

Home Run im Labor

Mit ihren motorischen und kognitiven Leistungen, die in manchen Bereichen menschliche Fähigkeiten übertreffen, erschließen sich moderne Roboter ganz neue Einsatzmöglichkeiten.

Touareg Hybrid – faszinierend elektrifiziert

Der neue Volkswagen Touareg steht ab sofort auch in einer Hybrid-Variante zur Verfügung. Der elektrische Antrieb, die Leistungselektronik und die Traktionsbatterie lassen die Komplexität der vernetzten, elektronischen Systeme sprunghaft ansteigen.

Virtuelle Energiezellen

Die Funktionsentwicklung und der Steuergerätetest eines von der BMW Group entwickelten Batteriemanagementsystems für Lithium-Ionen-Energiespeicher erfolgt an einem dSPACE Simulator.

Fünf in Eins

Hybridantriebe und Elektrofahrzeuge sind aktuell wichtige Entwicklungsthemen der Automobilbranche.

Im Batterie-Eldorado

Elektrofahrzeuge sind umweltfreundlich, leise und wirtschaftlich. Ihre Zukunft ist allerdings untrennbar mit einer effizienten Batterietechnologie verknüpft.

Ganz klar AUTOSAR

Die Automobilindustrie setzt auf die Entwicklung immer fortschrittlicherer, vernetzter Systeme im Fahrzeug.

Gelenkte Gefühle

Das Engineering-Unternehmen DMecS untersucht mit Hilfe eines dSPACE Simulators das Systemverhalten von Lenkungen.

Antriebssicherheit mit System

Bei der Entwicklung des FPGA-basierten Antriebsreglers E-Darc setzt Ferrocontrol auf dSPACE Hardware und -Software.

Sicher auf und zu

In seinem mexikanischen Technologie-Zentrum entwickelt Delphi Electronics & Safety neue Algorithmen für Seitenfenster-Funktionen.

Schon gehört?

An der Universität Stuttgart konnte nun ein neuer Ansatz für die Weiterentwicklung von Mittelohrprothesen erforscht werden.

Neue Energie - Autark mit Sonne und Wind

Eine Azoreninsel mitten im Atlantik: viel Sonne, stetiger Wind und meilenweit vom nächsten Stromnetz oder der nächsten Tankstelle für den Dieselgenerator entfernt.

Erfolgreicher Start der HondaJet Testeinrichtung Erfolgreicher Start der HondaJet Testeinrichtung Formel 1 zum Selberbauen

Jedes Jahr im August treffen sich Studenten aus der ganzen Welt für einige Tage am Hockenheimring, um auf der traditionellen Formel-1-Strecke mit ihren selbst konstruierten und gebauten Rennwagen an den Start zu gehen.

Video: Turbomotor des Buick Regal

Sehen Sie, wie Kunden mit dSPACE Tools arbeiten.

Video: Hochgeschwindigkeits-Roboter

Sehen Sie, wie Kunden mit dSPACE Tools arbeiten.

Video: Erfolg beim Superbike

Sehen Sie, wie Kunden mit dSPACE Tools arbeiten.

Video: HIL und EcoCAR

Sehen Sie, wie Kunden mit dSPACE Tools arbeiten.

Video: Immer die richtige Geschwindigkeit

Sehen Sie, wie Kunden mit dSPACE Tools arbeiten.

Immer besser

Im Gespräch mit Dr. Klaus Lamberg: Der Produktmanager für Test- und Experimentiersoftware erläutert die Rolle der dSPACE-Testsoftware AutomationDesk bei zukünftigen Entwicklungen im Bereich Testen.

Virtueller Motorprüfstand

Der Einsatz von variablen Ventiltrieben dient zur Effizienzsteigerung moderner Ottomotoren. Beim Test der dafür ausgelegten Motorsteuergeräte am Simulator bedarf es neuartiger Simulationsmodelle mit hohem physikalischen Detaillierungsgrad.

Fahren ohne Emissionen

Das neue Mitsubishi-Elektrofahrzeug i-MiEV beinhaltet hoch komplexe und zum Teil ganz neue Elektronik. Dafür führte Mitsubishi anspruchsvolle Tests zur Sicherung der Software-Qualität durch, ohne Abstriche bei den Markteinführungszeiten machen zu müssen.

Geregeltes Klima

Volvo Technology, Zentrum für Innovation, Forschung und Entwicklung der Volvo-Gruppe, hat ihr Climate Control Module (CCM) in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert und erweitert. Das Software-Modul wird von zahlreichen Personen- und Nutzfahrzeugherstellern weltweit eingesetzt.

Strom für alle Fälle

Die Liebherr- Aerospace Lindenberg GmbH entwickelt unter Einsatz von dSPACE-Hard- und Software ein alternatives, brennstoffzellenbasiertes Notstromsystem, das in jeder Flugsituation umgebungsunabhängig Leistung liefert.

Silence is golden

Laute Geräusche sind eine Umweltbelastung und mindern die Lebensqualität. Da sich Lärm jedoch nicht immer vermeiden lässt, haben Forscher schon in den 1930er Jahren darüber nachgedacht, Geräusche durch Gegengeräusche auszulöschen.

Plug & Play

Delphi Diesel Systems entwickelte automatisierte Integrations- und Feature-Tests für unterschiedliche Steuergeräte von Diesel-Motormanagementsystemen.

5 Sterne für dSPACE

So hoch die Anforderungen an Embedded Software heute sind, so enorm sind auch die Anforderungen an die benötigte Entwicklungs- und Testsoftware.

25 Kilogramm pure Energie

25 Kilogramm – so viel wiegt die Hybrid-Batterie des Mercedes-Benz S 400 HYBRID, der 2009 auf den Markt kommt.

Virtual Bus

Ob Knickgelenk oder Doppeldecker, absenkbar, mit bis zu vier Doppeltüren und einer Vielzahl von Komfort- und Sicherheitssystemen, Stadt- oder Reisebus – die Varianten sind vielfältig.

MicroAutoBox Ahoi!

Die Yamaha Motor Corporation, Ltd., entwickelt ein unbemanntes Boot (Unmanned Marine Vehicle, UMV), das für eine Vielzahl von Mess- und Beobachtungsaufgaben einsetzbar ist.

Jiexun - Ein Held in Hybrid

Der neue ChangAn Jiexun Mild-Hybrid lief im Dezember 2008 erfolgreich vom Band – inklusive umfangreicher, mit dSPACE-Werkzeugen entwickelter Hybrid-Regelstrategien.

Höher, schneller, weiter

Das Institut für Systemdynamik der Universität Stuttgart hat unter Verwendung von dSPACE-Werkzeugen für den Hersteller IVECO MAGIRUS Brandschutztechnik eine aktive Schwingungsdämpfung entwickelt.

Leichter atmen

Mechanische Eingriffe sind für den Patienten beschwerlich, und um die Unannehmlichkeiten auf ein Minimum zu reduzieren, muss die Maschine so früh wie möglich auf den Atmungseinsatz des Patienten reagieren.

Höchste Sicherheit

Mit dem Seriencode-Generator TargetLink® entwickelt Nord-Micro bereits seit dem Jahr 2000 erfolgreich Kabinendruckregelungen für unterschiedlichste Flugzeugtypen.

E-motion

In den letzten Jahren wurden konkrete Schritte in der Forschungs- und Entwicklungsarbeit an elektrischen Fahrzeugen unternommen.

Werkbank für die Nanowelt

Ein Team an der TU Ilmenau hat eine Positioniermaschine für Arbeiten im Nanometerbereich konstruiert, die mit Hilfe von dSPACE-Hard- und Software gesteuert wird und auf vielfältige Weise einsetzbar ist.

Globale HIL-Strategie bei General Motors

Vor zwei Jahren fiel nach einem umfangreichen Evaluierungsprozess für Hardware-in-the-Loop (HIL)-Systeme die Entscheidung auf den dSPACE Simulator als globale HIL-Lösung für General Motors. 

Ideal für Formel 1

Fast alle Formel-1-Teams nutzen Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulatoren von dSPACE für die Entwicklung und den Test ihrer Steuergeräte oder Steuergeräteverbunde.

Theorie und Praxis geben sich die Hand

Die US-amerikanische Lawrence Technological University (Southfield, MI) arbeitet eng mit Marktführern aus der Industrie zusammen.

EcoCAR: The NeXt Challenge - Es wird grün

Die nächste Generation automotiver Ingenieure steht vor der Herausforderung, besonders umweltfreundliche Fahrzeuge zu entwickeln

Continental: Schnell geschaltet

Das Ziel, die Entwicklungszeit von Prototypen und Serienprodukten deutlich zu reduzieren, erfordert innovative Methoden bei der Entwicklung eingebetteter Software.

Deutz: Mit Strom und Sprit

Im Pkw sind Hybridantriebe schon seit Jahren auf dem Vormarsch. 

Magneti Marelli: Motorsteuerung alla AUTOSAR

AUTOSAR gehört zu den meistdiskutierten Themen in den Entwicklungsabteilungen der Zulieferer und Fahrzeughersteller

LIGO: Auf der Jagd nach der Welle

Die Messung von Gravitationswellen gehört zu den ungelösten Herausforderungen der Physik

ACC in the Loop

Die Gruppe Automotive Systems bei Hitachi, Ltd. setzt dSPACE-Hardware-in-the-Loop-Simulatoren für die effiziente Entwicklung einer adaptiven Fahrgeschwindigkeitsregelung (Adaptive Cruise Control, ACC) ein.

Pendeln ohne Fahrer

Mit ULTra PRT (Personal Rapid Transit), dem neuen Personentransportsystem der Firma ATS Ltd., können Passagiere auf dem Flughafengelände London-Heathrow ab 2009 non-stop, individuell und umweltfreundlich pendeln

Mit Pilot oder ohne

Entwicklung eines optional bemannten Fluggeräts

AUTOSAR implementiert

Seriensoftware-Entwicklung mit TargetLink und SystemDesk