Systemarchitektur

Automotive Software wird immer komplexer. Das betrifft sowohl verteilte Funktionen über mehrere elektronische Steuergeräte hinweg als auch einzelne Steuergeräte. Daher ist eine umfangreiche Tool-Unterstützung erforderlich, und das nicht nur bereits auf Systemebene, sondern auch auf Architekturebene.
 
Die modellbasierte Entwicklung von Steuergeräte-Software sowie die grafische Darstellung der Komponenten und ihrer Kommunikation verbessern das Gesamtverständnis von selbst hoch komplexen Systemen. Zudem erlaubt die Formalisierung der Komponenten ihre Verteilung an unterschiedliche Entwickler. Der automotive Software-Entwicklungsprozess kann auch durch die Wiederverwendung der Anwendungssoftware-Komponenten verbessert werden. Dadurch ist es Herstellern und Zulieferern möglich, bereits getestete Software-Module einzusetzen, was potenzielle Software-Risiken minimiert und Entwicklungsarbeit reduziert.