Hardware-in-the-Loop-Test

Systematischer Reglertest
Der fertige Regler muss in umfangreichen Testszenarien systematisch geprüft werden, um gefährliche und teure Ausfälle im Praxiseinsatz zu verhindern. Bei Hardware-in-the-Loop (HIL)-Tests wird der serienreife Regler an einer Simulation der realen Umgebung betrieben und ausführlich getestet. Durch automatisierte Testläufe sind die HIL-Simulatoren 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche möglich.
Der dSPACE Simulator deckt eine Vielzahl von Testszenarien ab: angefangen bei Testsystemen für einzelne Regler bis hin zu sehr großen Simulatoren für Integrationstests mit zahlreichen Steuergeräten. Detaillierte und umfassende Tests auf komplexen Systemen können effizient in vollautomatisierten Testläufen durchgeführt werden.
 
Vorteile der Hardware-in-the-Loop-Tests:
  • Weniger Prototypen, weniger Feldtests, weniger Kosten
  • Umfassendes und systematisches Testen
  • Vollständig automatisierte Testläufe